English | Home | A-Z | Sitemap | Suche | Kontakt | Lageplan | Datenschutz | Impressum
 
>Württembergische Landesbibliothek>Die WLB>Wir über uns
 

Wir über uns

Aktuelles

-

Von Stuttgart nach Rocky Beach – Auf den Spuren von Aiga Rasch

Aiga Rasch gestaltete für den Stuttgarter Franckh Kosmos Verlag 89 Cover für „Die drei ???“ und bis heute wird das Grundlayout weiterverwendet. Die Ausstellung begibt sich auf die Spuren von Aiga Rasch, die diesen Sommer ihren 80. Geburtstag gefeiert hätte.

Mehr Informationen

-

Der Not ist jede Lust entsprossen – ein Konzertabend auf Spuren Hölderlins

Die Künstlerinnen Anne Schneider (Gesang), Susanne Stock (Akkordeon) und Astrid Alexander (Audio) nähern sich Friedrich Hölderlin hier in einem spannenden Konzertprojekt. Mit Hölderlins Texten, Neukompositionen und vorhandenen, adaptierten Vertonungen, mit eigenen Reflexionen und...

Mehr Informationen

-

Das WLBforum auf einer neuen Publikationsplattform

Bereits seit 1999 gibt es das WLBforum, die Hauszeitschrift der Württembergischen Landesbibliothek. Sie enthält viel Wissenswertes zur Geschichte der WLB, zu ihren Sammlungen, Projekten, Neuerwerbungen und ihrem abwechslungsreichen Kulturprogramm.

Mehr Informationen

-

„Nicht ohne meine Kippa!" Mein Alltag in Deutschland zwischen Klischees und Antisemitismus

Levi Ufferfilge erzählt über das Jüdischsein in Deutschland heute. Seine Geschichte ist nicht nur schockierend, sondern vor allem bewegt sie zum Nachdenken über unsere Gesellschaft und den Umgang miteinander.

Mehr Informationen

-

GURS 1940. Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden

Die Ausstellung „Gurs 1940“ thematisiert die Verschleppung der jüdischen Bevölkerung aus Baden und aus Teilen des heutigen Rheinland-Pfalz und des Saarlands nach Südfrankreich. Es ist geplant, sie vom 11. Mai bis 18. Juli 2021 in der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart...

Mehr Informationen

-

Hölderlin, Homburger Folioheft. Diachrone Darstellung

Mit der diachronen Darstellung des Homburger Foliohefts präsentiert die Württembergische Landesbibliothek ein Modell, das für jede Seite des Homburger Foliohefts die unterscheidbaren Arbeitsphasen nicht erst in typographischer Umsetzung anzeigt, sondern bereits im Bild der...

Mehr Informationen

-

Mit Maschinen lesen? Computergestützte Wege des Lesens und Schreibens und seiner Erforschung

Alles ändert sich, auch das Lesen und Schreiben von Büchern, wenn alles digital wird und selbst Bücher von Maschinen geschrieben werden und Computer das Lesen unterstützen. Doch was ändert sich tatsächlich und wie kann man diese Veränderung genauer erfassen?

Mehr Informationen

-

Kulturprogramm der WLB: Online- und Hybrid-Veranstaltungen

Zu viele Vorträge und Veranstaltungen sind in den letzten Monaten ausgefallen. Auch die aktuelle Ausstellung „Aufbrüche – Abbrüche. 250 Jahre Friedrich Hölderlin“ konnte nicht ohne Unterbrechung gezeigt werden.

Mehr Informationen

-

Entnazifizierungsgeschichten

Über die Entnazifizierung scheint das Urteil längst gesprochen: In Öffentlichkeit und Forschung gilt sie als missglückter Versuch einer frühen Vergangenheitsbewältigung, der vor allem an Täuschung und Vertuschung durch die betroffenen Deutschen scheiterte.

Mehr Informationen

-

Neue E-Zeitschrift „Journal of Contemporary Antisemitism“

Seit diesem Monat ist die Sammlung der E-Zeitschriften um einen neuen Titel reicher – „Journal of Contemporary Antisemitism“. Die Inhalte der Zeitschrift sind für registrierte Benutzerinnen und Benutzer über die Elektronischen Zeitschriftenbibliothek der WLB zugänglich.

Mehr Informationen

-

„Komm! ins Offene, Freund!“ – Die Hölderlin-Ausstellung lädt zu neuen Aufbrüchen ein

Die Türen öffnen sich endlich! Nach mehrmonatigem Lockdown haben Besucherinnen und Besucher seit dem 8. März wieder die Möglichkeit, nicht nur die Lesebereiche und Lesesäle der Bibliothek zu nutzen, sondern auch die große Hölderlin-Ausstellung in der WLB zu besuchen.

Mehr Informationen

-

Die WLB ist Montag bis Freitag von 8 - 20 Uhr eingeschränkt geöffnet

Die Rückgabe und die Abholung von Medien sind ab sofort nur innerhalb bestimmter Zeitfenster zulässig. Alternativ können Sie sich Medien auch per Post zusenden lassen. Die Nutzung der Arbeitsplätze und des Sonderlesesaals erfordern eine vorherige Reservierung.

Mehr Informationen

-

Visionen Realität werden lassen – Das WikiLibrary Manifest und die WLB

Ein offenes Wissensnetzwerk für alle – alles nur ein schöner Traum? Nein, es ist eine Vision, die es gilt, Realität werden zu lassen. Deshalb haben der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland und die Deutsche Nationalbibliothek federführend das WikiLibrary Manifest...

Mehr Informationen

-

Das Bibliotheksreferendariat – ein Beruf für die Zukunft

Bibliotheken erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und sind zentraler Akteur in der Digitalisierung – wie wäre es mit der Bibliothek als Arbeitsplatz? Hier gibt es nicht nur für Geisteswissenschaftler spannende und zukunftsweisende Tätigkeitsfelder, sondern für jede/n, die/der...

Mehr Informationen

-

WLB für Ausleihe und Rückgabe zugänglich

Die Württembergische Landesbibliothek ist für Ausleihe und Rückgabe zugänglich (vgl. aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg).

Mehr Informationen

-

Deutsche Krieger. Vom Kaiserreich zur Berliner Republik

In Kooperation mit dem Stadtarchiv Stuttgart stellt die Bibliothek für Zeitgeschichte (BfZ) ein neues Video-Interview im Rahmen ihrer Vortragsreihe vor. Auf dem Wissenschaftsportal L.I.S.A. der Gerda Henkel Stiftung ist nun ein Gespräch mit dem bekannten Historiker Sönke Neitzel...

Mehr Informationen

-

Interdisziplinäres Theologie-Lexikon TRE online

Seit kurzem ist das z.Zt. wichtigste theologische Nachschlagewerk als Online-Version über den Katalog der Württembergischen Landesbibliothek für registrierte Benutzer zugänglich. Die „Theologische Realenzyklopädie“ (TRE) wurde in der gedruckten Ausgabe (Freihand Präsenzbestand:...

Mehr Informationen

-

Wissen teilen III – Anerkennung des Beitrags der Landesbibliotheken für die wissenschaftliche Informationsinfrastruktur des Landes

Mit der am 1. Januar in Kraft getretenen Novelle des Landeshochschulgesetzes haben die beiden Landesbibliotheken in § 28 Abs. 4 ausdrückliche Anerkennung als Teil der wissenschaftlichen Informationsinfrastruktur des Landes gefunden.

Mehr Informationen

-

250 Jahre Badische Landesbibliothek

Der Vorläufer der heutigen Badischen Landesbibliothek (BLB) wurde als markgräfliche Hofbibliothek um 1500 in Pforzheim gegründet und ist damit wesentlich älter als die Württembergische Landesbibliothek (WLB) in Stuttgart, die erst im 18. Jahrhundert gegründet wurde.

Mehr Informationen

-

WLB-Insight – Unsere Bücher sind umgezogen!

Mit Eröffnung des Erweiterungsbaus am 5. Oktober 2020 hat die WLB den Wandel von einer Magazinbibliothek hin zur Freihandbibliothek vollzogen. In den Monaten davor liefen die Vorbereitungen für die Aufstellung der Bücher auf Hochtouren: Über 250.000 Bände mussten umgearbeitet und...

Mehr Informationen


Kontakt

Information:
Tel.: 0711/212-4454
Kontaktformular

Ausleihe:
Tel.: 0711/212-4466



Letzte Änderung: 30.04.2021   © 2020 WLB
Württembergische Landesbibliothek - Konrad-Adenauer-Str. 10 - 70173 Stuttgart - Telefon +49 711-212-4454