English | Home | A-Z | Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum
 
>Württembergische Landesbibliothek>Sammlungen>Musik>Bestand>Musikalische Nachlässe und Sammlungen>Nachlässe und Sammlungen J-R
 

Nachlässe und Sammlungen J-R

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Friedrich Martin Jehle (1844 - nach 1937)

Theologe, Hymnologe
Signatur: Cod. hist. qt. 621, Cod. hist. qt. 578

Eberhard Jörg (1937-2006)

Geboren am 19.5.1937 in Ditzingen, gestorben am 10.1.2006, Kantor in Lorch und Komponist.
Musikalischer Nachlass als Geschenk 2007.

Nachlassverzeichnis (pdf-Datei)

Literatur:
Florian Schäfer: Kirchenmusik der Gegenwart. Eberhard Jörg, sein Leben und Werk, sowie Überlegungen für den Unterricht an der Realschule. Wissenschaftliche Hausarbeit zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, 1999 (Mss.).

Wilhelm Kempff (1895-1991)

Pianist und Komponist, studierte ab 1906 in Berlin bei H. Barth Klavier und bei R. Kahn Komposition. 1924-29 leitete er die Württembergische Hochschule für Musik in Stuttgart.
Der Nachlass - Noten, Fotografien, ein Zeugnis - wurde im Sommer 2006 der Württembergischen Landesbibliothek übergeben. Er stammt aus dem Besitz von Charlotte (Albertine Johanna) Poerschke, geboren am 3. März 1902 in Stuttgart, gest. 1988 daselbst, einer Schülerin von Kempff aus seiner Stuttgarter Zeit. Die Noten und Fotografien sind, von einer Aufnahme abgesehen, mit handschriftlichen Widmungen an sie versehen.
Signatur: Cod. hist. qt. 801

Christian Knayer (1876-1932)

Geboren zu Berkheim bei Esslingen (Württemberg). Er studierte zuerst Philosophie und Cameralia in Tübingen, dann Musik am Stuttgarter Konservatorium. Er war mehrere Jahre lang Organist in Florenz; seit 1919 leitete Knayer eine eigene Musikschule in Stuttgart. Er war außerdem als Musikschriftsteller (Musikreferent des "Neuen Tagblatt") und Komponist tätig.
Signatur: Cod. hist. qt. 800

Matthäus Koch (1862-1933)

Kirchenmusiker. Musikalische Werke, philosophische Arbeiten, Gedichte.
Signatur: Cod. hist. qt. 799

Hilda Kocher-Klein (1894-1974)

Komponistin (Eintrag in der "International Encyclopedia of Women Composers", 2. Ed.).
Signatur: Cod. hist. qt. 803

Christoph König (1843-1913)

Schuhmacher und Hymnologe.
Signatur: Cod. hist. qt. 802

Ferdinand Krauss

Lehrer am Konservatorium in Stuttgart von 1881-87.
Signatur: Cod. mus. II fol. 106, a-d.

Josephine Lang (1815-1880)

Schülerin Mendelssohns, Komponistin, verheiratet mit Christ. Reinh. Köstlin in Tübingen.
Musikalischer Nachlass, Geschenk aus dem Jahr 1904.
Signatur: Cod. mus. II fol. 53-57.

Weiteres Material:
Cod. mus. II fol. 89, 95.

Biographie, Bibliographie, Diskographie, Werk- und Bestandsverzeichnis

Samuel (de) Lange (1840-1911)

Orgelvirtuose und Komponist. Er war Organist in Rotterdam, seit 1893 Stellvertreter, seit 1894 Nachfolger von I. Faißt in der Orgel- und Kontrapunkt-Professur am Stuttgarter Konservatorium, seit 1900 Direktor.
Musikalischer Nachlass, Geschenk aus dem Jahr 1921.
Signatur: Cod. mus. II fol. 103.

Weiteres Material:
Cod. mus. II fol. 326-332
.

Literatur:
Frits W. Zwart: Samuel de Lange, jr. Rotterdam 1840-Stuttgart 1911. Diss. Utrecht, 1984.

Gottfried Linder (1842-1918)

Lehrer am Konservatorium in Stuttgart.
Musikalischer Nachlass, Geschenk aus dem Jahr 1918.
Signatur: Cod. mus. II fol. 97-98, 104.

Weiteres Material:
HB XVII 312-316.

Literatur:
Regina Fiebich: Gottfried Linder (1842-1918). Klavierprofessor und Komponist, in: Musik in Baden-Württemberg 7 (2000). S. 155-178.[Werk- und Bestandsverzeichnis]

Carl Müller-Berghaus (1829-1907)

Führer des jüngeren "Müller-Quartetts", später Kapellmeister, lebte seit 1880 in Stuttgart.
Musikalischer Nachlass, Geschenk im März 1924.
Signatur: Cod. mus. II fol. 105.

Hermann Reutter (1900-1985)

Komponist, seit 1952 Professor für Komposition an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart, 1956-1966 deren Direktor. Teilnachlass aus dem Besitz von Karl Maria Zwissler:
73 Autographen (Briefe, Postkarten, Portraitfotos). Erworben im Oktober 2002.
Signatur: Cod. hist. qt. 751.

I Briefe und Karten von Hermann Reutter an Karl Maria Zwissler:

e.Br. m.U. von 1940 bis 1980, masch. Br. m.U. von 1956 bis 1980, e.Kt. m.U. von 1966 bis 1978, masch. Kt. m.U. von 1973 bis 1974.

II Briefe und Karten an andere Adressaten:

masch.Br. (Kop.) an das Städt. Orchester Mainz vom 1.3.1977, Bl. aus dem Programmheft zu "Hamlet" mit hs. Widmung vom 9.12.1980 für Etta Zwissler u. gedr. Besetzungszettel, e.Kt. m.U. an Unbekannt (weibl.), o.D.

III Fotos von Hermann Reutter:

1 Portätfoto 8° mit Widmung und m.U., 1 gerahmtes Porträtfoto 4° mit Widmung und m.U.

Theodor Röhmeyer (1869-1944)

Signatur: Cod. hist. qt. 788

Hermann Ruck (1897-1983)

Musikpädagoge und Komponist. Pseudonym Hermann Geyer. Er studierte 1917-1926 am Konservatorium in Stuttgart u.a. bei Hermann Keller (Orgel), Ewald Straesser (Komposition) und Carl Leonhard (Dirigieren). Seit 1923 als Dirigent des evangelischen Kirchenchors Stuttgart-Degerloch tätig, seit 1926 Lehrer für Theorie und Klavier am Stuttgarter Konservatorium.
Nachlass noch nicht verzeichnet.

 


Öffnungszeiten

Handbibliothek:
Mo-Fr: 10-17 Uhr
Sa: 9-13 Uhr

Sonderlesesaal:
Mo-Fr: 10-17 Uhr

Schließungstage s. Aktuelles
Kontakt



Letzte Änderung: 28.12.2016   © 2007 WLB
Württembergische Landesbibliothek - Konrad-Adenauer-Str. 8 - 70173 Stuttgart - Telefon +49 711-212-4454