English | Home | A-Z | Sitemap | Suche | Kontakt | Lageplan | Impressum
 
>Württembergische Landesbibliothek>Sammlungen>Musik>Bestand>Musik- und Musikerhandschriften
 

Musik- und Musikerhandschriften

Codices musici I und II

Cod.mus. I

»Stuttgarter Chorbücher«: Sie bilden den Rest des Repertoires der ehemaligen Hofkapelle und sind im 16. Jahrhundert entstanden. Vergleichbare Bestände finden sich in Deutschland nur in der Bayerischen Staatsbibliothek in München und der Universitätsbibliothek in Jena.


Liturgische Handschriften: Sie gelangten größtenteils 1803 mit der Überführung des Säkularisationsbestandes in staatlichen Besitz (ehemals Herzoglich Öffentliche Bibliothek). Zu den Provenienzen zählen z. B. das Benediktinerkloster Zwiefalten, die Benediktinerabtei Wiblingen und das Priorat Feldkirch/Vorarlberg, das zur Abtei Weingarten gehörte. Die ältesten Choralhandschriften dieser Gruppe stammen aus der Zisterzienserabtei Schöntal und wurden im späten 12. bis 14. Jahrhundert geschrieben.

Katalog:

Cod.mus.fol. I 1-71:
Gottwald, Clytus: Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek, I. Reihe, 1. Band. Codices musici I, Wiesbaden 1964.

Cod.mus. II

Die zweite Reihe der Codices musici beinhaltet vor allem musikalische Erwerbungen (Noten) der Württembergischen Landesbibliothek, außerdem Stiftungen und Nachlässe württembergischer Komponisten. Diese Reihe wird laufend fortgeführt. Durch Ankäufe können auch bereits vorhandene Bestände ausgebaut werden (z. B. von Niccolò Jommelli und Peter Joseph von Lindpaintner).
 

Bestand der Hofbibliothek (HB XVII)

Provenienzen

Theaterbibliothek: Partituren, Stimmen und Klavierauszüge von Opern und Schauspielmusiken, Textbücher und darüber hinaus Notenmaterial von Instrumentalwerken, die in den Abonnementskonzerten der Hofkapelle aufgeführt wurden

Königlicher Privatbesitz: vorwiegend Widmungsexemplare für das Württembergische Königshaus

Deutschordensbibliothek Altshausen: Partituren der Opern Jean-Baptiste Lullys
Tafel- und Tanzmusik bei Hofe: Instrumentalstimmen
Choralhandschriften: gelangten durch die Säkularisation nach Stuttgart

Kataloge:

HB XVII 1-28
Choralhandschriften der ehemals Herzoglich Öffentlichen Bibliothek
Gottwald, Clytus: HB XVII 1-28. Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek, II. Reihe, 6. Band, Teil 1. Die Handschriften der ehemaligen Königlichen Hofbibliothek. Codices musici, Wiesbaden 1965.

HB XVII 481-946
Schauspiel- und Ballettmusiken, Widmungskompositionen der königlichen Privatbibliothek
Gottwald, Clytus: HB XVII 481-946. Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek, II. Reihe, 6. Band, Teil 3. Die Handschriften der ehemaligen Königlichen Hofbibliothek. Codices musici, Wiesbaden 2004.

HB XVII 29-480
Gottwald, Clytus: HB XVII 29-480. Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek, II. Reihe, 6. Band, Teil 2. Die Handschriften der ehemaligen Königlichen Hofbibliothek. Codices musici, Wiesbaden 2000.

Cod. theatr. 1-2576
Theaterbücher aus dem Bestand des ehemaligen Württembergischen Hoftheaters
Krekler, Ingeborg: Katalog der handschriftlichen Theaterbücher des ehemaligen württembergischen Hoftheaters : (codices theatrales), Wiesbaden 1979.


Datenbank Musik- und Musikerhandschriften

Datenbank starten

Falls Sie Bestände bestellen wollen, wende Sie sich bitte an die Handschriftenabteilung.

 


Öffnungszeiten

Sonderlesesaal:
Mo-Fr: 10-17 Uhr
Sa: 9-13 Uhr

Schließungstage s. Aktuelles

Kontakt



Letzte Änderung: 22.10.2015   © 2007 WLB
Württembergische Landesbibliothek - Konrad-Adenauer-Str. 8 - 70173 Stuttgart - Telefon +49 711-212-4454