Die Trossschiffe der deutschen Kriegsmarine

 Altmark  08.-12.39  Admiral Graf Spee  9 Versorgungen
   02.40  Altmark-Zwischenfall
 umbenannt in:
 Uckermark  
 08.40  Admiral Scheer  vorgesehen. Kein Einsatz  nach Minentreffer.
   01.- 03.41  Scharnhorst / Gneisenau:  Op. Berlin  
   10.41  Admiral Scheer / Tirpitz  vorgesehen. Kein Einsatz  nach "big round up" .
   08.- 09.42  Versorgung HSK Michel  Als Blockadebrecher nach Japan: + 30.11.42
       
 Westerwald   08.-11.39  Deutschland  8 Versorgungen
 ab 11.39:
 Nordmark
 04.-07.40  Nordmeereinsatz:
 
Versorgung HSK Widder
 09.40 - 05.41  Admiral Scheer   und viele andere  22 Versorgungen
   03.05.41  U 107  getarnt als US-Versorger Prairie
   03.42 - 03.44  Nordmeereinsatz.  47 Versorgungen
   04.44  Op. Wallenstein  vorgesehen. Kein Einsatz
       
 Dithmarschen   09.39  Werftaufenthalt.
 06.-11.40  Nordmeereinsatz:
 Scharnhorst / Gneisenau / Admiral Hipper
 11.40  Atlantikeinsatz:
 Admiral Hipper
 Operation abgebrochen, da Schäden am Kreuzer 
 01.41  Scharnhorst / Gneisenau:  Op. Berlin  Operation abgebrochen nach Grundberührung 
 10.41 - 12.42  Seebeölungsübung Ostsee
 
zusammen mit Eurosee, Adria, Südmeer
 03.43 - 03.45  Nordmeereinsatz.
   04.44 Op. Wallenstein  vorgesehen. Kein Einsatz
       
 Ermland   05.40  In Dienst gestellt.
 01 - 03.41  Scharnhorst / Gneisenau:  Op. Berlin  zusammen mit  Uckermark
 05.41  Bismarck / Prinz Eugen: Op. Rheinübung
 1941-1942  keine Verwendung
 09.42  beschädigt durch Minentreffer
   09.43  versenkt durch Luftangriff in Nantes
       
 Franken   Herbst 1941  Indienststellung geplant.
 03.43  In Dienst gestellt.
 03.43 - Ende  nur im Ostseeeinsatz