English | Home | A-Z | Sitemap | Suche | Kontakt | Lageplan | Datenschutz | Impressum
 
>Württembergische Landesbibliothek>Die WLB>NS-Raubgutforschung>Beispiele>Alice Schwarz-Solivo
 

Alice Schwarz-Solivo

Alice Schwarz-Solivo (1875-1965) war Anhängerin der Bahai Religion. Sie war mit dem Stuttgarter Konsul Albert Schwarz verheiratet, das Ehepaar hatte eine gemeinsame Tochter names Olga, genannt Olly. Das Ehepaar Schwarz war maßgeblich daran beteiligt, dass Stuttgart und Esslingen Zentren des Bahai Glaubens wurden. Alice Schwarz war 1919 an der Gründung des Bahai-Verlags beteiligt und gründete 1921 die erste Bahai-Zeitschrift "Sonne der Wahrheit". 1937 wurde die Religion der Bahai verboten.

Bisher wurden zwei Bücher mit handschriflichen Eintragungen und einem Exlibris von Alice Schwarz-Solivo im Bestand gefunden. Beide Bücher beschäftigen sich thematisch mit der Bahai Religion und wurden von der Gestapo Schorndorf beschlagnahmt. Im Bestand der WLB gibt es darüber hinaus weitere Bücher zum Thema 'Bahai', die ebenfalls von der Gestapo Schorndorf beschlagnahmt wurden, aber keine Hinweise zu Alice Schwarz-Solivo tragen.


Kontakt

Projektleitung
Dr. Hans-Christian Pust
Tel. 0711/212-4518

Projektmitarbeiterin:
Maria Nüchter M.A.
Tel. 0711/212-4549


Gefördert von:


Letzte Änderung: 07.08.2018   © 2007 WLB
Württembergische Landesbibliothek - Konrad-Adenauer-Str. 8 - 70173 Stuttgart - Telefon +49 711-212-4454