English | Home | A-Z | Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum
 
>Württembergische Landesbibliothek>Sammlungen>Bibliothek für Zeitgeschichte>Veranstaltungen
 

Vorträge im Jahr 2014

27.1.2014, 20 Uhr, Foyer
Prof. Dr. Christopher Clark (Cambridge): „Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog“ SWR-Reihe "Autor im Gespräch", Gesprächspartner: Dr. Christian Westerhoff, BfZ und Dr. Wolfgang Niess, SWR

20.2.2014
Stefan Noack (Berlin): Vorzeichen des kommenden Krieges. Ferdinand Grautoffs Zukunftsroman „1906“

13.3.2014
Dr. Malte Herwig (Hamburg): Die Flakhelfer. Wie aus Hitlers jüngsten Parteimitgliedern Deutschlands führende Demokraten wurden (gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“)

29.4.2014
Prof. Dr. Ray M. Douglas (Hamilton, USA): „Ordnungsgemäße Überführung“ – Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg (gemeinsame Veranstaltung mit dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde)
Dieser Vortrag findet im Vortragsraum des Hauptstaatsarchivs, Konrad-Adenauer-Str. 4, statt.

22.5.2014
Prof. Dr. Oliver Lubrich (Bern): „John F. Kennedy: Unter Deutschen. Reisetagebücher und Briefe 1937-1945“ (gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum (DAZ) im Rahmen der American Days 14.-25.5.2014)

11.6.2014
Lesung und Gespräch mit Marcel Rosenbach (Hamburg): Der NSA-Komplex. Edward Snowden und der Weg in die totale Überwachung. Moderation: Wolfgang Niess, SWR (gemeinsame Veranstaltung mit der Stadtbibliothek Stuttgart)
Dieser Vortrag findet in der Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Forum, statt

17.7.2014

Dr. Alex Watson (London): „Mit unerhörter Brutalität“. Russische Gräueltaten in Ostpreußen, 1914-1915 (in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung BW)

30.9.2014
Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner (Wien): Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie (in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung BW)

22.10.2014
Nouvelles du front. Lesung aus deutschen und französischen Feldpostbriefen des Ersten Weltkriegs mit Musik der Zeit (In Kooperation mit dem Institut français und der Musikhochschule Stuttgart im Rahmen der Französischen Wochen).
Diese Veranstaltung findet im Institut français Stuttgart, Schloßstraße 51, statt.

2.12.2014
Vortrag und Podiumsdiskussion mit Dr. Gerhard P. Groß (Potsdam) und Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld (Stuttgart): Warum die Soldaten Weihnachten 1914 nicht zu Hause waren (in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung BW)


Kontakt


Bibliothek für Zeitgeschichte
Tel.: 0711/212-4516



Letzte Änderung: 24.08.2017   © 2007 WLB
Württembergische Landesbibliothek - Konrad-Adenauer-Str. 8 - 70173 Stuttgart - Telefon +49 711-212-4454